Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Angelegenheiten in der DGPK (PSAG)

Die „PSAG“ wurde auf Initiative der Kinderherzzentren Bad Oeynhausen und Köln am 13. 03. 2004 von Kinderkardiologen der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK), psychosozialen Mitarbeitern der Kinderherzzentren und kinderkardiologischen Rehabilitationseinrichtungen (PSAPKA) sowie Vertretern des Bundesverbandes der Elterninitiativen herzkranker Kinder (BVHK) als bundesweites Aktionsbündnis für chronisch herzkranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie ihrer Familien gegründet.

Ziel dieser bundesweiten Zusammenarbeit ist die
Verbesserung der psychosozialen Situation für die Betroffenen.

Kontakt zur PS-AG über die DGPK-Geschäftsstelle
kontakt(at)dgpk.org

 

herunterladen: Geschäftsordnung (als pdf-file)
Positionspapier Risikostratifizierung für Entwicklungsstörungen und Notwendigkeit systematischer neuropsychologischer Nachuntersuchungen nach Operation angeborener Herzfehler
Handdreichung zur Erstellung von sozialrechtlichen Gutachten zur Problematik der Schwerbehinderten-Begutachtung
bei Kindern, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler
Stationäre Reha für junge Erwachsene Ergänzende Stellungnahme zur Leitlinie Pädiatrische Kardiologie: Familienorientierte Rehabilitation (FOR) bei Herz- und Kreislaufer¬krankungen im Kindes- und Jugendalter und spezielle Rehabilita¬tion im Jugend- und jungen Erwachsenenalter (JEMAH-Patienten)
Sportattest Das Programm soll die behandelnden Kinderkardiologen in die Lage versetzen, für jedes Kind unter geringem Zeitaufwand eine ausführliche Beurteilung der Sporttauglichkeit abzugeben.
► Programm herunterladen und installieren.
► Handbuch.
Fahrerlaubnis für EMAH Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung von Bewerbern um die Erteilung einer Fahrerlaubnis
 

Letzte Änderung: 28.06.2016