Gründung

Die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie ist das älteste Teilgebiet der Kinderheilkunde. Sie ist 1973 aus der am 14.10.1969 gegründeten „Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Kardiologie“ hervorgegangen. Gründungsväter waren Prof. Dr. J. Stoermer (Essen) und Prof. Dr. H. W. Rautenburg (Gießen).

Vorsitzende und Präsidenten der DGPK e.V.

Amtsperiode jeweils 2 Jahre

1970
Paul HeintzenKiel
1972
Konrad BühlmeyerMünchen
1974
Ernst W. KeckHamburg
1976
Fritz HilgenbergMünster
1978
Jürgen ApitzTübingen
1980
Joachim StoermerEssen
1982
H.-C. KallfelzHannover
1984
Hermann GutheilErlangen
1986
Hans W. RautenburgGiessen
1990
Jürgen ApitzTübingen
1992
Götz von BernuthAachen
1994
Joachim H. BürschGöttingen
1996
Herbert E. UlmerHeidelberg
1998
Johannes VogtMünster
1999
Hans Heiner KramerKiel
2000
Achim A. SchmaltzEssen
2002
Hans Heiner KramerKiel
2004
Heinrich NetzMünchen
2006
Michael HofbeckTübingen
2008
Armin WesselGöttingen
2010
Felix BergerBerlin
2012
Ralph GrabitzHalle
2014
Brigitte StillerFreiburg
2016Ingo DähnertLeipzig

Schriftführer und Schatzmeister

1969 bis 1985
H.W.Rautenburg
1986 bis 1991
G. von Bernuth
1992 bis 2000
H.Singer
2001 bis 2011
R. Hofstetter
2012 bis…
H.H.Kramer
Bis 1987 aus der Broschüre Geschichte der Kinderkardiologie von H.W. Rautenburg Geschichte Kinderkardiologie,
bis 2002 B. Lüderitz, G. Arnold (Herausgb.) 75 Jahre DGK, Springer-Verlag.

Letzte Änderung: 30.03.2017